Springe zum Inhalt

Großer Andrang beim Casting im Hofbräukeller

66 Personen - und ein Hund. Soviele Interessenten fanden im Zeitraum von 10.30 bis 16 Uhr den Weg in den großen Saal des Würzburger Hofbräukellers und wollten sich um Komparsen-, Statisten- und Kleindarsteller-Rollen für den neuen Dadord Würzburch "Schein und Sein" bewerben. Die "Jury" hatte tou jours zu tun, sich alle Kandidaten anzusehen und auch anzuhören. Leider mussten wir auch Leute heimschicken - sie kamen schlicht und ergreifend zu spät.

Die eine oder andere Entdeckung konnten wir machen, es waren wirklich einige interessante Persönlichkeiten mit am Start - aber auch Enttäuschungen, das wollen wir hier gar nicht schönreden. Als Tiger gestartet, als Bettvorleger gelandet, so ließe sich so manch vermeintlich "talentierter" Bewerber charakterisieren.

Sei's drum, in den nächsten Wochen werden wir entscheiden, wer wo als was und wie zum Einsatz beim Drehen kommt. Vielen Dank dennoch an alle, die sich getraut haben. Das muss man nämlich auch erst mal können!

Interview mit Christian Kelle auf Radio Gong vorab zum Casting - hier anhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.